Vertrauen - Gleichgewicht  - Harmonie

DAMIT MENSCH UND PFERD GEMEINSAM GLÜCKLICH SEIN KÖNNEN



Jiyuma - Wege mit freien Pferden

Nach einigen Jahren des Zusammenseins und der professionellen Arbeit mit Pferden wurde mir immer mehr bewusst, dass wir diesen intelligenten Lebewesen zu sehr unseren Willen aufzwingen. Sie verlieren die Freude, hören auf sich zu äussern, oder fangen zu kämpfen an. Auch wenn wir meist in bester Absicht trainieren, so ist doch der Weg entscheidend, damit Körper und Geist gleichmassen gefördert werden und der freie Wille erhalten bleibt. Dies geht aber nur, wenn wir das Pferd aktiv in den Prozess mit einbeziehen. Das bedeutet, dass wir lernen müssen dem Pferd Freiraum zu geben. Wir müssen lernen uns zurück zu nehmen, damit ein gemeinsamer Weg entstehen kann. Das Pferd alleine weiss, wie es sich in seiner Haut anfühlt. Der Mensch kann mit entsprechenden Kenntnissen einen positiven Einfluss auf seine Entwicklung nehmen.

Aber je freier das Pferd dabei ist und seine Bedürfnisse Beachtung finden, desto tiefgreifender ist die Entwicklung.

 

Jiyuma wird "Dschijuma" ausgesprochen. Es ist eine eigene Wortkreation aus den japanischen Worten Jiyū (Freiheit) und Uma (Pferd). Ich fühle mich verschiedenen Aspekten der japanischen Kultur sehr verbunden und binde diese in mein Zusammensein mit Pferden ein. Dazu gehören die Mediation, das Aikido und Bogenschiessen. Jiyuma ist daher für mich der perfekte Ausdruck für den Weg mit freien Pferden.


Aktuelle Blogartikel

Trainingstagebuch


Kristina Gau Hiltbrunner

3035 Frieswil / BE

kristina@individuelles-freizeitreiten.ch

076 472 03 82




Kostenloser Newsletter