Kranke Pferde sinnvoll beschäftigen

Ich denke wir kennen das von uns. Wir sind krank und wie langweilig wird es spätestens nach einem Tag. Wie soll es dann unseren Pferden gehen, die Stallruhe verschrieben bekommen haben und nicht mit den Freunden auf die Koppel dürfen. Es kann immer wieder vorkommen, dass sich das Pferd  z.B. verletzt hat und nicht geritten werden darf. Aber das bedeutet nicht, dass man es nicht beschäftigen kann. Hier ein paar Ideen.

 

Beispiele Bodenarbeit: Beine in einen Reifen stellen, über eine Plane gehen und ground tying.

Beispiele Zirkuslektionen: Aportieren, Nein-Sagen und Decken vom Rücken ziehen.

 

Bei Pferden mit Beinproblemen sollte mit dem Tierarzt zuvor abgeklärt werden, was gemacht werden darf. Ansonsten heisst es das Pferd gut beobachten, sehen was ihm Spass macht und was ihm vielleicht durch die Verletzung schwer fällt.

 

Mit gezielten Übungen kann das Pferd geistig weiter gefördert und bei Laune gehalten werden.

Gerne helfe ich Ihnen bei der Beschäftigung Ihres nicht reitbaren Pferdes. Kontaktieren Sie mich und wir sehen, ob wir einen Termin finden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Individuelles Freizeitreiten und Pferdetherapie

Kristina Gau Hiltbrunner

3035 Frieswil / BE

kristina@individuelles-freizeitreiten.ch

076 472 03 82



Kostenloser Newsletter