Der Frühling ist da

Ich bin zwar kein Wetterexperte, aberdie letzte Woche stand doch wirklich im Zeichen des Frühlings. Und ich kenne kein Pferd, dass nicht mit dem Fellwechsel begonnen hat.
 
In meinem letzten Newsletter erwähnte ich, dass der Fellwechsel eben auch eine Belastung für das Pferd darstellen kann. Ich habe versucht eine entsprechende wissenschaftliche Studie dazu zu finden. Leider bis jetzt ohne Erfolg. Aber auf diesem Blog gibt es ein paar Infos und Tipps dazu: http://birgithencke./gesund-durch-den-fellwechsel
 
Ich werde während meiner aktuellen Weiterbildung dieses Thema sicher auch noch näher beleuchten und werde weitere Infos dazu dann sehr gerne mit euch teilen.
 
Ich denke vor allem erhöht Müdigkeit im Frühling lassen sich durch den Fellwechsel teilweise erklären. Ich möchte hier keine Produktwerbung machen! Aber ein solcher Striegel hat sich bei besorders dichtem und langem Fell bewährt um das Winterfell schnell und effizient zu entfernen:
Man findet ihn in den meisten Tierfachgeschäften, in Pferdefachgeschäften so weit ich weiss nicht. Den Pferden kann es sehr helfen, wenn wir sie beim Fellwechsel unterstützen, ob durch Bürsten oder auch durch Futterzusätze.
 
Wenn Pferde in dieser Zeit eher sehr aufgeweckt sind, bezeichne ich dies oft als "Frühlingsgefühle". Dies lässt sich oft dadurch erklären, dass das Pferd im Winter weniger Bewegung hatte, ob auf der Weide oder auch mit dem Besitzer. Manche Pferde stehen im Winter viel mehr in der Box, was ich als nicht artgerecht empfinde, auch wenn ich weiss, dass Weiden im milden Winter sehr leiden. Aber genau diese aufgestaute Energie und Lebensfreude entläd sich dann sehr gerne unter dem Reiter. Hier bitte nicht wütend mit dem Pferd werden! Aber passt natürlich gut auf euch und euer Pferd  auf.
Aber auch Pferde mit mehr Bewegung im Winter, durch den Reiter und/oder in Ausläufen, sind bei den wärmeren Temperaturen oft sehr munter. Dies kann neben der erhöhten Temperatur auch an dem vermehrten Sonnenlicht liegen. Beides kann und wird einen Einfluss auf die Psyche haben. Aber ich meine, wer kann es ihnen bei diesem schönen Wetterr schon verübeln und auch wir fühlen uns ja meist fitter bei diesem Wetter!
 
 
Jede Jahreszeit birgt seine eigenen Herausforderungen für Pferd und Mensch.
Hier ein paar Stichworte zum Frühling:
  • Je nach Haltungsform endlich raus aus der Box (Bewegungsdrang ausleben)
  • Weidesaison beginnt und dadurch gibt es wieder Gras (Futterumstellung)
  • Fellwechsel - Immunsystem ist stark beansprucht und vermehrtes Schwitzen in der Übergangszeit (Erkältungsgefahr)
  • Eventuell schlechtere Kondition und weniger Muskulatur - Trainingsbeginn in kleinen Schritten
 
Ausblick auf einen kommenden Artikel: "Hilfe, die Insekten kommen!"

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    S. Klaus (Montag, 17 März 2014 12:30)

    Der oben abgebildete Striegel ist genial!!! Holt richtig die Unterwolle/lose Haar raus, was ich mit dem normalen Striegel keine Chance habe bei meinem Pferd und Pony. Beide haben ein enorm dickes Winterfell gemacht, trotz mildem Winter.

Individuelles Freizeitreiten und Pferdetherapie

Kristina Gau Hiltbrunner

3035 Frieswil / BE

kristina@individuelles-freizeitreiten.ch

076 472 03 82



Kostenloser Newsletter