Pferde auf medizinische Behandlungen vorbereiten

"Medical Training", das medizinische Training wurde durch das Training mit Zootieren bekannt (Delfine, Elefanten etc.). Vor allem bei der Behandlung von Wildtieren zeigte sich schnell, dass diese Form der Vorbereitung sehr viele Probleme verhindert. Dabei kommt bei Wildtieren meist der Clicker zum Einsatz. Man kann dies bei Pferden aber auch ohne Clicker erarbeiten.


Bei unseren Pferden macht eine entsprechende medizinische Vorbereitung ebenfalls viel Sinn. Ist das Pferd trotz regelmässiger Beschäftigung gewisse Berührungen und/oder Handlungen nicht gewöhnt, kann es bei medizinischen Notfällen schnell zu grossen Problemen bei der Behandlung kommen. Aus diesem Grund kann das frühzeitige Üben sehr sinnvoll sein.

Was sollten ein Pferd für mögliche medizinischen Behandlungen können:
  • Verladen und transportieren lassen (für grosse Notfälle)
  • Angebunden ruhig stehen
  • Überall am Körper stressfrei berühren lassen (auch am Kopf, wo viele Pferde eher empfindlich sind)
  • Fieber messen
  • Hufe ruhig geben
  • Hufe in mit Wasser gefüllte Eimer stellen
  • Beine abspritzen
  • Medizin ins Maul spritzen (Wurmkur, homöopatische Mittel etc.)
  • Beine bandagieren  
Da wir uns und unsere Pferde nicht vor jeglichen Verletzungen beschützen können, so sollten wir mindestens dafür Sorge tragen, sie entsprechend stressfrei behandeln zu können.

 

Wenn man merkt, dass das Pferd im Alltag was das Putzen und versorgen betrifft eher unruhig, nervös oder gar ängstlich ist, sollte man immer wieder daran üben. Routine ist hier das Schlüsselwort. Die Übung mit den Hufen in Eimern kann man aber auch gut in ein Gelassenheitstraining einbauen. Auf dem Foto sieht man ein Beispiel noch ohne Wasser. Ich würde euch empfehlen einen elastischen Kunststoffeimer zu nehmen, wie sie oft zum Füttern genutzt werden. Hier kann das Pferd auch einmal schräg drinstehen, ohne diesen zu beschädigen.

 

Ich wünsche euch und euren Pferde eine unfallfreie Zeit!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Kristina Gau (Montag, 15 September 2014 08:04)

    Da ich das Thema Zoo oben erwähne hier noch Infos zu dem Thema, die ich wichtig finde zu wissen. Dies aber nur am Rande.
    http://www.peta.de/themen/zoo

Individuelles Freizeitreiten und Pferdetherapie

Kristina Gau Hiltbrunner

3035 Frieswil / BE

kristina@individuelles-freizeitreiten.ch

076 472 03 82



Kostenloser Newsletter