Mit positiven Formulierungen zum besseren Reiten

Dies ist ein Thema, das mir immer wieder begegnet: Die Kraft der positiven Formulierungen. Auch ich habe in diesem Bereich noch lange nicht ausgelernt und es wird wohl eine Lebensaufgabe bleiben. Aber es lohnt sich!


Generell vertrete ich die Ansicht, dass wir immer erst ausführlich bei UNS suchen müssen, wenn Pferde für uns unerwünschtes Verhalten zeigen. Falscher Fokus, für uns Kleinigkeiten in der Körperhaltung sind ein grosser Faktor fürs Pferd. Ausserdem hört man immer wieder, dass das Pferd der Spiegel der Seele ist. Je nach Mensch-Pferd-Paar kann dies sehr grosse Probleme hervorrufen. Aber das ist ein anderes Thema.

Zurück zur positiven Formulierung. Was bedeutet dies und wie kann es uns beim Reiten helfen? Hier mein Lieblingsbeispiel, das auch für der 1. und 2. Balance-Übungen helfen kann:

Stellt man fest, dass das aussitzen im Trab schwer fällt und man das Gefühl hat stark im Sattel zu hüpfen, so wird umsitzen oder gar aussitzen zur unbeliebten Übung. Je mehr man negative Erlebnisse und Gedanken damit verbindet, desto schlimmer wird es. Nehmen wir das Beispiel umsitzen. Hier kann die positive Formulierung "locker-locker" oder z.B. "entspannt-entspannt" helfen. Also im Moment des aussitzens "locker-locker" denken und danach weiter leichttraben.

Durch diese Übung versuchen wir unser Gehirn umzuprogrammieren, was eine positive Auswirkung auf unseren Körper haben wird. Wenn wir uns sagen, dass wir entspannen sollen, so kann das der Körper nicht ignorieren. Ausnahmen können extreme Stresssituationen sein. Aber auch wenn das umsitzen uns stresst, so geht es natürlich nicht um Leben oder Tod!

Hier ein bekanntest Beispiel zur negativen Formulierung:
"Denkt jetzt bitte nicht an einen rosa Elefanten! Und, woran habt ihr gedacht?"
Das Wort "nicht" kann das Gehirn nicht entsprechend verarbeiten. Wenn ich also denke, beim aussitzen jetzt bloss nicht zu verspannen, ratet mal was passiert? Genau, wir verspannen uns. Also kann helfen, wenn wir uns sagen, dass wir locker bleiben möchten. Positiv formuliert eben. 

Dies ist ein erstes einfaches Mentaltraining das uns helfen kann, bessere Pferdemenschen zu werden. Viel Spass beim ausprobieren!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Individuelles Freizeitreiten und Pferdetherapie

Kristina Gau Hiltbrunner

3035 Frieswil / BE

kristina@individuelles-freizeitreiten.ch

076 472 03 82



Kostenloser Newsletter