Übung - Schrittübergang

Wie viel braucht es, dass dein Pferd vom Trab in den Schritt wechselt? Und wie machst du es überhaupt?


Zu Beginn ist es erst einmal wichtig festzustellen, wie der aktuelle Stand ist. Welche Hilfen nutzt du und in welcher Stärke. Woran denkst du als erstes, wenn du dir vorstellst dein Pferd in den Schritt durchzuparieren?

Ziel der Ausbildung von Pferd und Reiter sollte es sein, sich mit feinsten Signalen zu verständigen. Was ist das feinste Hilfsmittel, das wir als Reiter haben? Der Gedanke!

Kannst du dein Pferd vom Trab in den Schritt denken? Sei nicht enttäuscht, wenn es noch nicht gehen sollte! Aber gib bitte vor allem nicht auf! Man kann solche Übergänge in einer Halle, auf einem Platz oder im Gelände üben. Hier ein Ausschnitt einer möglichen Herangehensweise: 
  • entspannt im Trab aussitzen (wenn dies schon ein Problem darstellen sollte bitte üben und gegebenenfalls selber einmal zum Osteopathen gehen)
  • den Trabrythmus verinnerlichen (Zweitakt)
  • sich vorstellen, wie das Pferd vom Zwei- in den Viertakt wechselt und dies im eigenen Körper spüren
  • bewusst ausatmen (Bauchatmung!)
  • abwarten was passiert und nicht ungeduldig werden
  • sollte nach ein paar weiteren Trabschritten gar keine Reaktion kommen die eigene Beckenposition überprüfen
  • leicht die Zügelhand schliessen und dabei weiter an Schritt denken (die Hand schliessen, nicht am Zügel ziehen)
Übungen am Boden für den Reiter können helfen das Gefühl für einen sanften Übergang zu verbessern.
Je nach Ausbildungsstand des Pferdes braucht es eventuell noch mehr Unterstützung. Dies soll aber nicht heissen, dass wir die genannten Schritte überspringen und gar rein über die Hand bremsen sollten. So wären wir wirklich auf dem Holzweg. Ist die passende Losgelassenheit des Pferdes noch nicht gewährleistet, ist dies ein weiterer wichtiger Lernschritt, der verfolgt werden sollte.

Wer mit der Übung nicht weiter kommt oder sonst Fragen hat kann sich sehr gerne bei mir melden!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1

Individuelles Freizeitreiten und Pferdetherapie

Kristina Gau Hiltbrunner

3035 Frieswil / BE

kristina@individuelles-freizeitreiten.ch

076 472 03 82



Kostenloser Newsletter