Mut zum Absteigen

Eigentlich sollte es selbstverständlich sein, aber es scheint für viele Reiter Mut zu brauchen um im Gelände oder auch auf dem Platz vom Pferd zu steigen. Auch ich kenne solche Gedanken, besonders da ich ein relativ grosses Pferd habe und aktuell einen Sattel, mit dem ich nicht vom Boden aus aufsteigen kann. Aber ich versuche mich davon nicht begrenzen zu lassen. Es sollte keinen Grund geben, sein Pferd nicht vom Boden aus zu unterstützen oder einfach mal zu entlasten. Bis jetzt hat es noch immer eine natürliche Aufstieghilfe gegeben, wenn ich diese brauchte.


Ich möchte heute auf einen möglichen Grund eingehen, wann ein Absteigen aus meinen Augen sinnvoll ist. Kürzlich bin ich ausgeritten und merkte im Trab, dass ich mich irgendwie etwas unbeweglich fühlte. Nachdem es nach einem ganzen Moment und unterschiedlichen Gangarten nicht besserte entschied ich mich, mein Pferd von mir zu befreien. Ich hatte meine Aufwärmübungen zuvor vergessen und war in den letzten Wochen weniger geritten als normal. Ich spürte mich verspannt und fand es mehr als unfair weiter zu reiten. Wie alle Reiter wissen, bedeutet Reiten ja nicht sich einfach nur tragen zu lassen. So stieg ich also ab. lockerte den Gurt, nahm die Steigbügel hoch und wir liefen im Gleichschritt nach Hause.

Beim nächsten Ritt lockerte ich vor dem Aufsitzen erst wieder meine Gelenke und die umliegende Muskulatur. Ein absolut anderes Reitgefühl!

Andere Gründe fürs Absteigen können sein:
  • zu extreme Steigung auf dem Reitweg
  • Das Pferd geht lahm
  • Das Pferd hat Angst vor etwas u.s.w.
Ich hoffe dies gibt euch Mut bei Bedarf auch abzusteigen. Ich kenne einige Reiter für die dies bereits ganz normal ist. Jedoch darf dies gerne noch mehr die Runde machen, damit sich überholte "Weisheiten" vom "Dominanzproblem" endlich weiter auflösen und wir uns, wie in diesem Fall beschrieben, mehr über unseren eigenen Körper und den des Pferdes bewusst werden. 

Geplantes neues Thema: "Mut zum im Sattel bleiben" und ein neue "Übung des Monats"


Zum Weiterlesen:

Aufwärmübungen für Reiter

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Caro (Freitag, 14 August 2015 13:55)

    Bravo Kristina

    Du sprichst mir aus dem Herz....lieber ohne Angst vom Boden aus vorbeilaufen als zittern auf dem Pferd sitzen. Das Gleich gilt für steile Auf und Ab's bei meinem Pferd :-)

Individuelles Freizeitreiten und Pferdetherapie

Kristina Gau Hiltbrunner

3035 Frieswil / BE

kristina@individuelles-freizeitreiten.ch

076 472 03 82



Kostenloser Newsletter