Übung - Übergang Schritt-Rückwärts-Schritt

Die letzte Übung in diesem Jahr ist für den Reitplatz und im Gelände geeignet. Sie hat einen positiven gymnastizierenden Aspekt und fördert zusätzlich die Hilfengebung und Kommunikation zwischen Reiter und Pferd. Sie kann auch geführt durchgeführt werden.

 

Das Ziel
Ziel dieser Übung ist es aus dem Schritt ohne stillstehen aller vier Beine gleich ins Rückwärtsrichten zu wechseln und daraus wieder ohne stehen in einen fleissigen Schritt.

Durchführung
Erst einmal sollte das Pferd fleissig im Schritt vorwärts geritten werden. Hat das Pferd damit noch ein Problem sollte dies separat geübt werden und diese Übung bis dahin im Wohlfühltempo des Pferdes gemacht werden. Aus der Bewegung heraus geben wir feine Signale zum Anhalten. Merken wir, dass das Pferd kurz vor dem kompletten Halt ist, geben wir das Signal zum Rückwärtsrichten. Nach ein paar Tritten im Rückwärts schicken wir es wieder in einen fleissigen Schritt.

Grundlagen für die Übung
  • Fleissiger Schritt: Das Pferd ohne stetiges Treiben durch Hüfte oder Bein im Schritt halten.
  • Halt und Rückwärts: Beides sollte vor allem aus dem Sitz erreicht werden. Die Zügel helfen bei der Kommunikation, aber sollte je mehr es geübt wird immer weiter in den Hintergrund geraten.
  • Aus dem Rückwärts in den Schritt: Auch hier geht es um Kommunikation, nicht um Fersen, die ins Pferd gebort werden und Unterschenkel, die wild klopfen.
Geduld haben
Am Anfang darf es auch zum Stehen kommen. Seien Sie geduldig mit sich und ihrem Pferd. Sie befinden sich im Lernprozess. Perfektion ist das Ziel, aber nicht der Anfang!

Im 2016 wird es zu dieser Übung noch eine Fortsetzung genen. Bis dahin viel Spass beim üben!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Individuelles Freizeitreiten und Pferdetherapie

Kristina Gau Hiltbrunner

3035 Frieswil / BE

kristina@individuelles-freizeitreiten.ch

076 472 03 82



Kostenloser Newsletter