Losgelassenheit für Reiter

Die Entwicklung von Losgelassenheit hat in der Pferdeausbildung eine besondere Bedeutung und das zurecht. Aber wie sieht es eigentlich mit der Losgelassenheit des Reiters aus? Dieser Punkt wird oftmals leider weit weniger beachtet. Bei beiden, Pferd und Reiter, sprechen wir oft von der äusseren Form. Diese ist durchaus wichtig für gesunde Bewegungsabläufe und eine harmonische Kommunikation. Aber letzteres bedarf noch viel mehr.
Unter der Losgelassenheit des Reiters verstehe ich:
  • Den eigenen mentalen Zustand erkennen (ohne Maske)
  • Wünsche und Ängste bewusst machen
  • Eine flexible Spannung erzeugen zu können
  • Sich über sein Zentrum Bewusst zu sein und dieses gezielt einsetzen
  • Sich selber aus der Beobachterperspektive betrachten zu können
  • Sich seiner Atmung Bewusst sein und diese gezielt einsetzen
  • Fokussiert und in dem Moment sein
Ohne Übung geht es nicht
All diese Punkte brauchen Übung. Sie können durchaus anstrengend sein, wenn man es noch nicht gewöhnt ist. Aber sie sind so wichtig, um Pferde auszubilden. Es kommt dabei nicht darauf an, ob wir Profil- oder Freizeitreiter sind. Jeder, der sich mit einem Pferd beschäftigt, ist ein Ausbilder. Ob er es möchte oder nicht. Denn das Pferd lernt immer!
 
Gemeinsame auf dem Weg
In meinen neuen Workshops "Losgelassenheit für Reiter" geht es darum, mehr über sich selber zu lernen und Übungen zu lernen, die uns als (Pferde-)Mensch weiterbringen. Dieser ist ohne Pferde, damit wir erst einmal zu uns finden können. Pferde zeigen uns oftmal unverhüllt auf, wo unsere eigenen Schwächen liegen. Es kann schmerzen, wenn wir vom Pferd ein Nein bekommen. Aber sie sagen nie grundlos Nein. Ebenso sagen sie nie grundlos Ja. Durch die Auseinandersetzung mit uns selber können wir lernen, wie wir eine Verbindung zu ihnen aufnehmen können, die über das Befehlsgeben- und empfangen hinausgeht. Dadurch können wir auch in Freiheit ein Ja bekommen. Aber wir können dies nicht einfordern. Wir müssen uns dafür als geeignet erweisen. Die Workshops sind bewusst kurz gehalten, damit möglichst mehrere besucht werden können. Das ganze ist ein Prozess und sollte daher nicht als einmaliger Kurs, sondern als Weg betrachtet werden, auf den ich dich ein Stück begleiten möchte. In jedem Workshop wird auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer eingegangen und es werden die eigenen Ziele und Wünsche herausgearbeitet. Wer seine Punkte lieber alleine anschauen möchte, kann dies anmelden. Ansonsten sind Gruppen bis zu 3 Teilnehmern möglich.
 
Wir können vom Pferd nichts fordern, was wir selber nicht erspüren können!

Workshop "Losgelassenheit für Reiter": Kurse und Workshops

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Individuelles Freizeitreiten und Pferdetherapie

Kristina Gau Hiltbrunner

3035 Frieswil / BE

kristina@individuelles-freizeitreiten.ch

076 472 03 82



Kostenloser Newsletter