· 

Gabor - Tag 7-8

Das Training mit Gabor pausiert ja im Moment ein wenig. Die Herde versucht sich weiter zu organisieren. Ein paar Pferde sind gegangen, andere werden diese Tage noch dazu kommen. Jedes Pferd geht anders mit dieser Situation um. Gabor ist seit dem Wechsel in die Herde nicht stark am Menschen interessiert. Das darf man gar nicht persönlich nehmen. Er hat im Moment einfach andere wichtige Themen. Ich bin zuversichtlich, dass wir bald schon wieder mit einander sprechen können.

 

Hier ein paar Fotos vom Samstag. Es ist zwischendurch sehr grob zugegangen.

Heute war er noch in seiner Box, als ich in den Stall kam. Kurz danach durften alle wieder raus. Es freut mich zu sehen, dass er erste Freundschaften schliesst. Ich bemerkte dann, dass er etwas Sand aufleckte. Da ich ja auch Pferdetherapeutin bin, konnte ich mir das genauer anschauen. Er wird die nächsten Tage wohl mindestens ein Schüssler-Salz bekommen. Bei den Anstrengungen der letzten Tage wundert mich das nicht wirklich. Und dann geht es für die Jungs wohl auch schon bald auf die Weide. Das wird bestimmt auch noch etwas mehr Ruhe die die Gruppe bringen.

Andere Trainer würden jetzt vielleicht überlegen ihn in einen Roundpen zu stellen und mit ihm zu diskutieren, bis er sich anschliesst. Denn mit Zeit geben, kommt man halt zu keinen schnellen Ergebnissen. Das wäre aber eine fatale Entscheidung in meinen Augen und ich bin gar nicht auf schnelle Ergebnisse aus. Dieses Pferd ist sehr sozial, aber auch ein Kämpfer. Es würde voraussichtlich mehrere Stunden dauern, dazu viel Schweiss und Nerven, bis er sich anschliessen würde. Und von Freiwilligkeit kann ich auch nicht die Rede sein. Eher doch ein aufgeben, aber eben auf keinen Fall ohne Kampf. Ich weiss, dass er mich noch vor Herausforderungen stellen wird. Und wir werden auch durch potenziell schwierige Situationen durch müssen. Dies gehört zum Lernprozess dazu! Aber ich weiss, dass wir einen guten Weg finden werden. Er ist jetzt noch keine Woche in der neuen Herde und wird sich auch weiter einleben. Wann genau es mit dem Training weitergehen wird, werde ich spontan entscheiden. Ich werde dann voraussichtlich damit beginnen in kurzen Sequenzen mit ihm zu arbeiten. Ich werde euch natürlich auf dem Laufenden halten.

 

Alle vorherigen Berichte findet ihr unter dem unten angegebenen Link!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kostenloser Newsletter


Kristina Gau Hiltbrunner

3036 Detligen / BE

kristina@individuelles-freizeitreiten.ch

076 472 03 82