· 

Gabor - Tag 50-66

Anhand des Titels sieht man, wie lange ich nicht mehr über das Training mit Gabor berichtet hatte. Das sei hiermit nachgeholt.

 

Gabor und ich hatten Höhen und Tiefen in den letzten 1,5 Monaten. Es ging zuerst sehr gut weiter mit dem Training. Doch dann veränderte sich etwas in der Herdenstruktur, was man Gabor sofort anmerkte. Er war wieder aufgeregter und sorgte sich mehr um seine Herdenmitglieder. Gut zu sehen war, dass der Zustand, meiner Einschätzung nach zu einem Teil auch aufgrund des Zen-Pferde-Trainings, nicht mehr so schwierig war wie ganz am Anfang. Er fand auch dann zwischendurch immer wieder seine Ruhe, aber es machte alles doch wieder schwieriger. Leider kann er auf die Technik noch nicht zurückgreifen, wenn die Herdenstruktur variiert. Damit meine ich Pferde, die die Herde verlassen haben, teils hinzu kommende neue Pferde und dadruch entstehende Neustrukturierungen innerhalb des Rangordnungsgeflechtes.

 

Aber ich bin froh, dass der Trainingsansatz weiterhin funktioniert und wir in den letzten Wochen weiter an der Biegung in der Bodenschule arbeiten konnten. Er zeigte am Anfang grosses Unwohlsein, wenn ich mit der Hand an dem Nasenriemen des Stallhalfters anfasste. Das hat bereits deutlich gebessert und auch die Handwechsel gingen heute wieder besser.

 

Leider kann ich mit ihm nicht so regelmässig arbeiten, wie es denke ich gut für ihn wäre. Im Moment sind es 2-3 Mal die Woche. Das ist doch eher zu wenig, aber ich kann das leider nicht selber entscheiden. Für alle, die ein Pferd selber ausbilden, Gabor ist nun ca. 4,5 Jahre alt, empfehle ich 4-5 Einheiten pro Woche. Diese Einheiten gerne kurz, vielleicht auch mal 2 kleine Lektionen pro Tag, wenn das möglich ist. Aber 4 abwechslungsreiche Einheiten sollten es mindestens sein. Sonst ist die Lernentwicklung einfach sehr klein. Mir geht es im Training nicht um schnelle Ergebnisse. Aber für das Pferd ist eine regelmässige Routine doch sehr wichtig, um neues besser verstehen zu lernen, sowie geistig und körperlich gefördert zu werden.

 

Hier noch ein aktuelles Foto von Gabor aus diesem Monat. Ich hoffe euch bald weiteres berichten zu können!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kostenloser Newsletter


Kristina Gau Hiltbrunner

3036 Detligen / BE

kristina@individuelles-freizeitreiten.ch

076 472 03 82