Übungen

Übungen · 12. April 2018
Aus der Reihe der Experten bei 4my.horse haben sich 7 Professionals jeweils eine Aufgabe für dich ausgesucht, welche dich auf besondere Weise auf die Bedürfnisse der Pferde achtsam werden lässt. Meine Aufgabe findest du hier: Feine Körpersprache - im Fluss laufen Die Aufgabe Ziel ist es, das Pferd im Schritt über die Körpersprache im Tempo zu regulieren, bzw. die Schrittlänge anzupassen. Dies wird zum Ergebnis haben, dass sich das Pferd vermehrt auf dich konzentriert und du deine...
Übungen · 11. Februar 2018
Achtet einmal auf Fotos und in Videos von Reitern darauf, wohin diese gucken. Was ist die Blickrichtung und wie ist die Kopfposition? Und, wo geht der Blick hin? In sehr vielen Fällen aufs Pferd, Kopf oder Hals. Gerade wenn diverse Seitengänge in Stellung und Biegung geritten werden, scheint sich der Blick der Reiter nur schwer von ihrem Pferd lösen zukönnen. Aber genau das möchte ich dir heute empfehlen. Mit dem Blick aufs Pferd Wenn wir aufs Pferd schauen, ändert sich umgehend unser...

Übungen · 06. März 2017
Die Aufstellung der Pylonen wird sehr häufig für einen Slalom genutzt. Daher stehen alle nachfolgenden Übungen unter diesem Titel. Ziel dieser Reitübung mit dem Pylonenslalom ist es, Pferd und Reiter ein besseres Gefühl für den Raum und Abstände zu geben. Es soll die Kommunikation und gleichzeitig die Geschmeidigkeit der Bewegungen verbessern. Je nach Ausbildungsstand, können auch bereits Seitengänge hinzu genommen werden. Diese Aufstellung eignet sich gut auch für das Longieren mit...

Übungen · 01. März 2017
Nachdem meine letzte Übung mit dem Stangenkreuz bei den Lesern so gut angekommen ist, folgt hier die Fortsetzung. Ziel der Reitübung mit einem Stangenkreuz ist es, Pferd und Reiter ein besseres Gefühl für den Raum und Abstände zu geben. Es soll die Kommunikation und gleichzeitig die Geschmeidigkeit der Bewegungen verbessern. Je nach Ausbildungsstand, können auch bereits Seitengänge hinzu genommen werden. Übungsort: geeignete Wiese, Reitplatz oder Reithalle Material: 4 gleich lange...

Übungen · 22. Februar 2017
Ziel dieser Reitübung mit einem Stangenkreuz ist es, Pferd und Reiter ein besseres Gefühl für den Raum und Abstände zu geben. Es soll die Kommunikation und gleichzeitig die Geschmeidigkeit der Bewegungen verbessern. Je nach Ausbildungsstand, können auch bereits Seitengänge hinzu genommen werden. Übungsort: geeignete Wiese, Reitplatz oder Reithalle Material: 4 gleich lange Stangen (Holz oder Kunststoff)

Übungen · 09. November 2016
Es ist für einen Pferdemenschen die normalste Sache der Welt: die Hufe des Pferdes hochheben und säubern. So sollte es jedenfalls sein. Es heisst "Ohne Huf, kein Pferd!" und daher sollten diese regelmässig kontrolliert werden. Da mein Pferd Barhuf läuft, also keine Eisen hat, muss ich ihm für Ausritte zusätzlich noch Hufschuhe anziehen. Dafür und für mögliches feilen der Hufe ist es wichtig, dass die Hufe gut zu halten sind. Ich möchte keine Kraft brauchen um den Huf zu heben und so...

Übungen · 03. Oktober 2016
Eine korrekte Atmung kann uns Pferdemenschen helfen eine positive Entspannung bzw. Grundspannung und das eigene Zentrum zu finden. Dies ist nicht nur fürs Reiten, sondern auch für die Kommunikation am Boden sehr hilfreich. Dafür möchte ich in den Bauch atmen, tief atmen, was aber nicht das Ziel hat "Bauch rein, Brust raus". Denn dies erzeut zum einen eine erhöhte Spannung im Oberkörper, die wir nicht wirklich brauchen können, und zum anderen verändert es unser Gefühl dafür, was bei...
Übungen · 13. Juli 2016
Kürzlich habe ich einen Tageskurs beim Reitsimulator in Zürich besucht. Ich habe vor dazu noch einen ausführlichen Bericht zu schreiben. Aber heute geht es erst einmal nur um einen Aspekt, der mir dort bewusst gemacht wurde. Bei mir ist es so, dass ich mein linkes Handgelenk ohne Gerte stärker anwinkel/eindrehe aus das rechte. Das linke Handgelenk sollte ich weniger anwinkeln, das rechte jedoch ganz leicht mehr damit der Winkel Ellenbogen-Handgelenk-Zügel-Pferdekopf stimmt. Wieder Zuhause...

Übungen · 13. Juni 2016
In einer meiner letzten Übungen habe ich vesprochen, Tipps zum Rückwärtsrichten zu geben. Dem möchte ich heute gerne nachkommen. Das Ziel Ein Pferd, das willig rückwärts läuft und dabei entspannt bleibt Ein Reiter, der feinste Hilfen nutzt Die Hilfen Was wir nicht wollen: ein Reiter, der fürs Rückwärts an dn den Zügeln zieht und sich und das Pferd aus der Balance bringt. Hier ein Beispiel zur Entwicklung einer feinen Hilfengebung: Das Pferd sollte zu Beginn der Übung ruhig stehen...

Übungen · 18. März 2016
Es sind die Momente in denen keine Kamera läuft und kein Foto gemacht wird. Oft sind es die ruhigen kleinen Momente, denen wir mehr Bedeutung zukommen lassen sollten. Es gibt viele Blogs von Pferdemenschen, die nur so vor schönen Fotos überquillen. Sie gefallen auch mir meist sehr gut und ich freue mich dieses Jahr auch wieder neue Fotos machen zu können. Aber Bilder sind nicht alles. Die kleinen Momente, die in unserem Herzen bleiben, haben eine wie ich finde ebenso oder gar grössere...

Mehr anzeigen

Kristina Gau Hiltbrunner

3035 Frieswil / BE

kristina@individuelles-freizeitreiten.ch

076 472 03 82




Kostenloser Newsletter